Candy von Valentino Rossi - *Emmi*

die "Emmse" - dob 06.03.2010
die "Emmse" - dob 06.03.2010

Sire: Claremorris Vagabond

Dam: Barichella von Valentino Rossi

 

Züchter: Birgit Schmidl, Kennel "von Valentino Rossi"; Gmunden, AUT
Coat: broken coated / tricoloured

Formwert: Vorzüglich

BAER: beidseitig hörend

PLL frei durch Abstammung

LOA frei getestet (Animal Health Trust, UK) clear

SCA frei getestet (Univ. Missouri, USA) clear

Patellaluxation PL 0/0 (2012)

Erbliche Katarakt (HC) / PRA:

Erstuntersuchung inkl. Gonioskopie 2012, VetMedUni Vienna: frei / clear 

Nachfolgeuntersuchungen bis Juli 2016 (vollendetes 6. Lebensjahr) alle jeweils frei / clear und daher lebenslang frei von erblich bedingten Augenerkrankungen.
  

V1 CACA, Res. CACIB am 24.09.2011 IHA Tulln; Richter Goffrey Burnhill (UK)

 

Jagdliche Prüfungen:

26. Juni 2013: Jagdliche Anlagenprüfung im 1. Preis 

01. Okt. 2016: Rinya Kupa; H-BhFK

01. Okt. 2016: Rinya Kupa; H-Sh.

01. Okt. 2016: Rinya Kupa; H-WaT

02. Nov. 2019: Rinya Kupa; H-BhFK

Emmi mit ihrer Nachzucht nach Foxwarren Tomass
Emmi mit ihrer Nachzucht nach Foxwarren Tomass

Emmi kam am 1. Juli 2010 im Alter von knapp vier Monaten auf Umwegen zu uns. Sie hatte erst einen kleinen Zwischenstopp bei einer Familie eingelegt, in der man schon immer einen Russell Terrier haben wollte, dann aber binnen zweier Wochen mit dem Welpen überfordert war. Da sie eine Tochter aus dem einzigen Wurf nach dem beeindruckenden Claremorris Vagabond war, hatten wir früh ein interessiertes Auge auf diesen Wurf. Emmi sollte mit unserem 2012 gefallenen A-Wurf die Stammhündin unserer Zuchtstätte werden und wir hätten uns keine bessere Hündin vorstellen können. Sie ist voller Charakter, hat immer ein Auge auf ihre Nachkommen, scheint sie auch Jahre später wieder zu erkennen und greift auch mal sanft aber bestimmt regulierend ein, sollte sich jemand allzu überschätzen. Ihre Nasenleistung auf Gesund- und vor allem Wundfährte ist außergewöhnlich und sie hat dieses "Talent" den Nachkommen mitgegeben. Selbiges trifft auf die Wasserfreude zu. 

Ihr Committment in der entschiedenen Bekämpfung aller Wühlmäuse dieses Planeten ist unerreicht. Emmi ist mit dem Winter 2016/2017 in ihre wohl verdiente Zuchtpension gegangen. Sie hat ihre Spuren, sowohl was das Wesen, die Passion aber auch die Konformität zum Standard angeht, deutlich hinterlassen. Emmi bzw. ihr Vater Claremorris Vagabond zeichnen für eine Serie besonders schöner und prägnanter Köpfe verantwortlich, die sich in unserer Zuchtlinie etabliert hat. Nebenstehende Collage ist hier nur beispielhaft zu verstehen.