Wurfplanung Sommer/Herbst 2021

Da Auslandsreisen einmal mehr "pandemiebedingt" ein großer Unsicherheitsfaktor sind, lässt sich im Moment noch nicht allzu viel prognostizieren, mit Ausnahme des Hinweises, dass hinter den Kulissen bereits eifrig geplant und vorbereitet und alsbald möglich mit den notwendigen Gesundheitschecks begonnen wird. Für unsere rauhaarige Crazy soll diesmal ein glatthaariger Rüde aus englischen Arbeitslinien zum Zug kommen. Ganz oben auf der Wunschliste steht dabei ein sehr zuverlässig arbeitender, jagdlich geprüfter und ständig jagdlich geführter Rüde, der aus den südenglischen, alten Working Jack Russell Blutlinien des Foxwarren-Kennels gezogen wurde. Wir kennen ihn seit frühen Welpentagen sehr gut und konnten seine Entwicklung zum fermen Jagdgefährten mitverfolgen. Auch sind seine Eltern für uns alles andere als Unbekannte. Sie sind beide sehr, sehr typvolle, in unseren Augen wunderschöne British Working Jack Russells mit der nötigen Portion "Pfeffer" und dem "will to please". Für Passion, Arbeitswillen und Arbeitseifer ist also in dieser Wunschverbindung mehr als ausreichend gesorgt ebenso wie für das typisch freundliche und unkomplizierte Wesen, das diese Rasse eben zum Unterschied unter den Terriern macht. Die Welpen unserer Wunschverpaarung würden den Vermerk "aus jagdlich geprüften Eltern" auf ihrer FCI-ÖKV-PJRTC-Ahnentafel erhalten. Sobald die Weichen gestellt sind, informieren wir sehr gerne näher ...

 

 

... coming soon

 

 

 

(smooth, tricolor)

 

  

 

X

Crazy Like Me Anything Goes (rough, tricolor)
Crazy Like Me Anything Goes (rough, tricolor)

Wurfplanung 2022

Nachdem pandemiebedingt Reisen zu ausländischen Deckrüden durch die Quarantänevorschriften zum Jahreswechsel 2020/2021 vorerst nicht mehr möglich sind, müssen wir diese Kombination voraussichtlich auf den Sommer 2022 verschieben. Schon Ovid versichert in der ars amandi ;o) dass zu einem guten Ergebnis führt, was lange genug beharrlich verfolgt wird. Also vertrauen wir darauf, dass sich endlich alles so fügen wird, wie es sein soll und wir es uns erhoffen.

Outlaw Averett (smooth, tan/white)    (c) OUTLAW
Outlaw Averett (smooth, tan/white) (c) OUTLAW

 

  

 

X

Dorset Diva Anything Goes (broken, tricolor)
Dorset Diva Anything Goes (broken, tricolor)

Mit dieser Verpaarung wird ein über Jahre hinweg gehegter Traum wahr. Diva (broken coated oder ebenso korrekt: etwas längeres Glatthaar; tricolor, SH 33cm) ist die einzige Tochter aus dem einzigen Wurf von Wilma (Almost An Angel Anything Goes). Sie stammt aus unserem D-Wurf, ihr Vater ist der großartige Outlaw Ranger (von Ranger war die Verpaarung mit Wilma zugleich der einzige Wurf in der FCI, soweit wir wissen). Divas Großväter sind also väterlicherseits der legendäre Foxwarren Batman und mütterlicherseits einer der leistungsstärksten und zugleich charmantesten, jagdlich geprüften und ständig jagdlich geführten Parson Russell Terrier, die wir kennen, ÖCh. H-WCh. Sidney Poitier vom Mahdenwald. Wenn auch die Herbstprüfungen aufgrund der Pandemie mittlerweile abgesagt und auf vorerst unbestimmte Zeit verschoben werden mussten, lässt sich jetzt schon prognostizieren, dass Divas jagdliche Arbeitsveranlagung und Passion deutlich vorhanden sind. Ihr Sichtlaut ist bestätigt, ihre Nasenleistung beeindruckend. 

(c) Antje Heller; OUTLAW British Jack Russell Terrier
(c) Antje Heller; OUTLAW British Jack Russell Terrier

Mit Outlaw Averett stellen wir ihr einen Prototypen des British Jack Russell Terriers zur Seite, der mit nur 32 cm Schulterhöhe eine körperliche Substanz aufweist, die ihresgleichen sucht und dessen Arbeitsfreude und Passion über jeden Zweifel erhaben sind. Averett ist ein Sohn der wundervollen, viel zu früh verstorbenen Foxwarren A Touch Of Magic, die posthum auch bei uns noch einmal Großmutter einer sehr spannenden Arbeitsverpaarung wird. Averetts Vater *Gripper*, "amtlich" Foxwarren Angler, war ein kleiner, kompakter Rüde, der in den letzten eineinhalb Jahrzehnten des Bestehens der Foxwarren Kennels seine Spuren deutlich hinterlassen hat. Grippers Söhne und daher Averetts Halbbrüder sind bspw. der sagenhafte Foxwarren Samuel, dem Vater von Weltjugendsieger Foxwarren Sullivan (der seinerseits Vater unseres B-Wurfes ist) und dessen Bruder Pirate. Gripper ist auch Sire von Bouncing Tiger, dem Vater von Foxwarren Tucker und Großvater von Crazy und Curby. Bouncing Tiger ist außerdem Großvater, Gripper daher schon der Urgroßvater des unvergleichlichen Foxwarren Picasso. Unser aufrichtiger Dank gilt Antje Heller, die uns dieses züchterische Juwel nutzen lässt. Wenig überraschend würden wir uns über echte Rasse-Kenner freuen, die nicht nur die Vorzüge dieser Linien zu schätzen wissen, sondern auch mit ihren Hunden jagdlich arbeiten wollen. Alternativ wäre ein späterer Einsatz in einem überzeugend aktiven Alltag, gerne auch im Therapie- oder Rettungshundewesen oder im Hundesport vorstellbar.

Für unsere Nachzucht würden wir uns sehr über "wirklich" freizeitaktive Interessenten freuen, denn unsere Wurfplanungen sind nicht für Stubenhocker gedacht. V.a. würden wir uns über solche Interessenten freuen, die eine jagdliche Förderung und Ausbildung ihres PRT anstreben und zugleich ein voll integriertes Familienmitglied suchen, da wir jegliche Zwingerhaltung als Lebensangebot für einen Anything Goes PRT von vornherein und unverhandelbar ausschließen!

 

Sollten Sie allerdings zufällig auf unsere Seite gestoßen sein und Ihre Wünsche nach einem PRT-Welpen eher allgemeiner Natur sein, sich aber keineswegs weiter bändigen lassen ;-) so wollen wir Ihnen folgende Ihres Vertrauens würdige Auswahl an PRT-Züchtern in Österreich, die gerade Welpen haben oder einen Wurf demnächst in Österreich erwarten, hier anempfehlen.